Quint Lab:Signaling seminar

From OpenWetWare

(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(molekulare mechanismen der signaltransduktion)
(molekulare mechanismen der signaltransduktion)
(15 intermediate revisions not shown.)
Line 1: Line 1:
{{Template:Quint Lab}}
{{Template:Quint Lab}}
-
{| cellspacing="2px" cellpadding="0" border="0" style="padding: 0px; width: 770px; color: #000000; background-color: #ffffff;"
+
{| cellspacing="2px" cellpadding="0" border="0" style="padding: 0px; width: 790px; color: #000000; background-color: #ffffff;"
|-valign="top"
|-valign="top"
|width=750px style="padding: 5px; background-color: #ffffff; border: 2px solid #F8B603;" |
|width=750px style="padding: 5px; background-color: #ffffff; border: 2px solid #F8B603;" |
Line 9: Line 9:
[[Image:Signaling.jpg|300px|right]]
[[Image:Signaling.jpg|300px|right]]
-
für biologen/biochemiker im hauptstudium*, erste semhälfte ss 2009<br>
+
für biologen/biochemiker ab dem 4. semester, ss 2013<br>
-
*interessierte viertsemester sind herzlich willkommen!<br>
+
 
 +
'''mittwochs ab dem 08.05.13''', '''15:15 - ca. 17:00 uhr''', [http://maps.google.com/maps?client=ubuntu&channel=fs&q=ipb+halle&oe=utf-8&ie=UTF8&hl=en&hq=ipb+halle&hnear=&z=16 ipb halle ]
Line 17: Line 18:
das zusammenspiel von signalmolekülen reguliert die entwicklung der einzelnen zelle sowie des gesamten organismus. anhand aktueller forschungen wird das netzwerk von signalauslösung, -perzeption, und -transduktion innerhalb der eukaryotischen zelle vom stimulus bis zur regulation der genexpression verfolgt. dabei wird im rahmen dieses seminars anhand von wissenschaftlichen originalpublikationen detailliert auf die o.a. molekularen mechanismen der signaltransduktion und die zur analyse verwendeten molekulargenetischen und biochemischen methoden eingegangen.
das zusammenspiel von signalmolekülen reguliert die entwicklung der einzelnen zelle sowie des gesamten organismus. anhand aktueller forschungen wird das netzwerk von signalauslösung, -perzeption, und -transduktion innerhalb der eukaryotischen zelle vom stimulus bis zur regulation der genexpression verfolgt. dabei wird im rahmen dieses seminars anhand von wissenschaftlichen originalpublikationen detailliert auf die o.a. molekularen mechanismen der signaltransduktion und die zur analyse verwendeten molekulargenetischen und biochemischen methoden eingegangen.
 +
 +
 +
worum geht's jetzt genau?<br>
 +
in diesem seminar werden wir den signalweg, der durch das phytohormon [http://de.wikipedia.org/wiki/Auxin auxin] ausgelöst wird gemeinsam entdecken. dieser pathway eignet sich hervorragend, weil er (i) seit 2007 von der perzeption bis zur genexpression aufgelöst ist, und (ii) mit dem selektiven proteinabbau über das [http://en.wikipedia.org/wiki/Proteasome ubiquitin-proteasom system] ein für viele signalwege zentraler mechanismus im mittelpunkt steht.
 +
ausgehend von der publikation der ersten signalkomponente des pathways (1993) werden wir gemeinsam das puzzle der auxin signaltransduktion teil für teil zusammensetzen bis am ende der komplette signalweg vor uns liegt.<br>
 +
 +
→ die publikationen (inklusive glossar), die wir im laufe des seminars besprechen werden, sind [[Quint_Lab:Signaling seminar papers| '''hier''']] zu finden.
 +
|}

Revision as of 09:05, 22 April 2013

home        research        people        papers        teaching        join us        internal        pictures        contact       


seminarankündigung

molekulare mechanismen der signaltransduktion

für biologen/biochemiker ab dem 4. semester, ss 2013


mittwochs ab dem 08.05.13, 15:15 - ca. 17:00 uhr, ipb halle


inhalt:

das zusammenspiel von signalmolekülen reguliert die entwicklung der einzelnen zelle sowie des gesamten organismus. anhand aktueller forschungen wird das netzwerk von signalauslösung, -perzeption, und -transduktion innerhalb der eukaryotischen zelle vom stimulus bis zur regulation der genexpression verfolgt. dabei wird im rahmen dieses seminars anhand von wissenschaftlichen originalpublikationen detailliert auf die o.a. molekularen mechanismen der signaltransduktion und die zur analyse verwendeten molekulargenetischen und biochemischen methoden eingegangen.


worum geht's jetzt genau?
in diesem seminar werden wir den signalweg, der durch das phytohormon auxin ausgelöst wird gemeinsam entdecken. dieser pathway eignet sich hervorragend, weil er (i) seit 2007 von der perzeption bis zur genexpression aufgelöst ist, und (ii) mit dem selektiven proteinabbau über das ubiquitin-proteasom system ein für viele signalwege zentraler mechanismus im mittelpunkt steht. ausgehend von der publikation der ersten signalkomponente des pathways (1993) werden wir gemeinsam das puzzle der auxin signaltransduktion teil für teil zusammensetzen bis am ende der komplette signalweg vor uns liegt.

→ die publikationen (inklusive glossar), die wir im laufe des seminars besprechen werden, sind hier zu finden.

Personal tools